29/09/2019 rsballon

Team Strasmann neuer Deutscher Meister 2019

2010, 2014 und nun 2019 sind wir zum dritten mal Deutscher Meister im Heißluftballonfahren. In drei sehr anspruchsvollen Wertungsfahrten mit insgesamt 9 Aufgaben konnten wir uns souverän den Gesamtsieg holen. Mit über 1400 Punkten Vorsprung (1000 Punkte gibt es max. pro Aufgabe) vor dem zweitplatzierten Pascal Kreins und einem Schnitt von 883,55 Punkten. Besser hätte es nicht laufen können. Das nun heute morgen die vierte Wertungsfahrt während der Aufrüstphase abgesagt wurde hat viele sicherlich verwundert aber Wettbewerbsleiter Florian Fuchs hat gute Gründe gehabt. Auf den Exponierten Lagen war es sehr Böig und hätte nicht für alle faire Bedingungen gehabt bzw. zur Landung wäre es ungemütlich geworden. Dort wo wir aufgerüstet haben war es sehr gut und nahezu windstill und wir konnten den Ballon noch schnell aufrüsten um ihn auf einer Straße trocken zu verpacken.

Ein Riesen Dankeschön an meine Crew vor Ort (Romy, Jürgen und Tobias) und natürlich der Familie und Freunden die teils vor Ort und aus der Ferne uns angefeuert und den Rücken gestärkt haben. Der Start in die Saison lief nicht wie geplant aber in aller Konsequenz haben wir trainiert und uns fokussiert auf die Tage hier in Pforzheim, die Arbeit hat sich ausgezahlt.

Dankeschön natürlich auch an das gesamte Orga Team hier in Pforzheim die den Teams wirklich alles perfekt bereitet hat. Der German Cup ist und bleibt eine Veranstaltung die seines gleichen sucht!

Zum Schluss ohne dem nichts gehen würde ein besonderer Dank in die Schweiz an die Blaser Swisslube AG die uns nunmehr seit fast 10 Jahren unterstützt und uns diesen tollen Ballon zur Verfügung stellt. 10 Jahre der Freundschaft und gemeinsamer Zeit auf Wettbewerben und abseits davon. 10 Jahre Entwicklung am optimalen Schnitt und Leistungsgewicht. Ohne Blaser wäre der Leichtbauballon heute nicht dort wo er im Wettbewerb angekommen ist. Ultramagic als Partner hier dabei zu haben ist wirklich eine tolle Synergie.

Die neue Nationalmannschaft für 2020 steht nun fest und wir freuen uns sehr über drei neue junge Piloten die uns dieses Jahr es uns nicht leicht gemacht haben, da die Jungs auf einem Level gefahren sind die seines gleichen sucht und einen Teamspirit mitbringen auf dem wir uns sehr freuen. Ob es zur Morgenfahrt dann immer kalte Maultaschen mit Barbecue Soße geben wird, bleibt abzuwarten. Wir freuen uns sehr mit

Pascal Kreins
Uwe Schneider
Bastian Schwarz
Michael Fink
Benedikt Munz

für Deutschland 2020 an den Start zu gehen! Die Weltmeisterschaften werden in Slowenien stattfinden dem Heimatland wo der mütterliche teil Romy´s Familie herkommt. Es wird also ein kleiner Familienurlaub werden.

, , , , , , ,